Der Schuko-Stecker

Ohne die Erfindung von Albert Büttner wären wir in unserer digitalisierten Welt heute wohl aufgeschmissen und der ein oder andere vielleicht schon am Rande eines kleinen Nervenzusammenbruchs. Mal schnell den Akku vom Smartphone, Tablet und anderer elektronischer Geräte aufladen, Netzteil rein und los geht’s – ohne den Schuko-Stecker wäre das vielleicht heute nicht ganz so schnell und problemlos möglich. Die Erfindung, für die Büttner 1930 das Patent DE 489003 bekam, sicherte gewissermaßen die Stromversorgung im Haushalt. Heute produziert die Laufer Firma ABL Sursum nicht mehr nur Schuko-Stecker. Mit Ladesäulen für E-Mobile treibt das fränkische Unternehmen die Entwicklung von Elektromobilität voran.

Der Beatles-Bass kommt aus Bubenreuth

1961 kaufte sich ein junger Musiker in einem Hamburger Musikgeschäft einen Höfner Bass des Typs 500/1. Welche Auswirkungen dieser Kauf auf das Geschäft des Gitarrenbauers Walter Höfner aus dem fränkischen Bubenreuth haben würde, ahnte zu diesem Zeitpunkt wohl niemand. Mit seiner Band eroberte der junge Musiker, besser bekannt als Sir Paul McCartney, kurze Zeit später das Musikgeschäft und machte den Höfner-Bass zum Kult-Instrument. Noch heute wird der Beatles-Bass von dem Musikinstrumente-Bauer im mittelfränkischen Bubenreuth produziert und von Musikern auf der ganzen Welt gespielt.

Kult-Jeans mit fränkischen Wurzeln

Der 20. Mai 1873 ist die Geburtsstunde der Jeans: Damals meldeten die beiden nach Amerika ausgewanderten Schneider Jacob Davis und Levi Strauss das Patent auf die nietenverstärkte Hose an. Die Jeans machte Levi Strauss, dessen Wurzeln im oberfränkischen Buttenheim liegen, reich. Heute steht in dem fränkischen Ort das Levi-Strauss-Museum, in dem Besucher alles über das Leben von Levi Strauss und die Geschichte der Jeans erfahren können.

Illustration: cofeee/fotolia.com