Carmelo Mirco Iuliano hat in den besten Küchen Deutschlands gekocht. Seine Ausbildung machte er im Rheingau im Hotel Burg Schwarzenstein bei Sven Messerschmidt (1-Michelin-Stern, 17 Gault-Millau-Punkte). Anschließend führte ihn sein Weg in weitere Spitzenrestaurants, wie zum Beispiel dem Restaurant Schwarzwaldstube von Harald Wohlfahrt im Hotel Traube Tonbach (3-Michelin-Sterne, 19,5 Gault-Millau-Punkte). Nach diesen „Wanderjahren“ ist er zurückgekehrt in seine fränkische Heimatstadt Kronach und dort ins elterliche Restaurant „Mamma Piera“. Parallel baut er seinen eigenen Cateringservice „diversa catering“ auf.

Für die Landmadla-Leserinnen zeigt er Sterne-Küche zum Nachkochen. Gegrillte Poulardenbrust mit Süßkartoffel-Wedges, Brokkoli, Champignons und Balsamico-Ingwer-Glace.

Zutaten für zwei Personen:

• 2 Poulardenbrüste
• 10 Champignons geviertelt
• 250 g Brokkoli-Röschen bissfest vorblanchiert
• 3 Süßkartoffeln in Ecken geschnitten
• 3 TL frischer Ingwer geschnitten
• 2 EL geröstete, gehackte Mandeln
• 1 Zehe Knoblauch
• 150 ml Rotwein
• 50 ml Balsamico
• Salz, Pfeffer, Zucker, Rosmarin

Schritt 1:

Die Poulardenbrüste von allen Seiten goldbraun grillen und in eine Auflaufform geben.

Schritt 2:

Anschließend auch den Brokkoli und die Pilze in derselben Pfanne leicht anbraten und ebenfalls in die Auflaufform geben.

Schritt 3:

Nun in der Pfanne den Ingwer anschwitzen und mit dem Rotwein und dem Balsamico ablöschen. Leicht einkochen lassen, mit Zucker und Salz abschmecken und anschließend in die Form gießen.

Schritt 4:

Die Süßkartoffelecken mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und etwas Rosmarin marinieren und in eine separate Form oder auf ein Backblech geben. Bei etwa 170 Grad Ober- und Unterhitze garen.

Schritt 5:

Nach etwa 10 Minuten auch Fleisch und Gemüse in den Ofen und nochmal etwa 10 Minuten fertig garen. Alles herausnehmen, anrichten und die Mandeln über die Poularde streuen.