Im Fenster strahlen weiße Papiersterne um die Wette. Im Inneren flackern Kerzen. Viel hat man noch nicht gesehen, dennoch wird man neugierig und würde gerne einen Blick in das Innere des Hauses werfen: Wie es da wohl aussehen mag? In unserer neuen Homestory-Serie wollen wir mal hinter die Türen blicken und schauen, wie es sich unsere LANDmadla Zuhause gemütlich machen. Dieses Mal hat uns Ann-Kathrin Christoph aus Eltmann in ihre Wohnung gelassen.

Die Liebe zum skandinavischen Stil

Das Gefühl von Zuhause ist der 28-jährigen Kindergartenleiterin besonders wichtig – und das sieht man auch jeder Ecke ihrer Wohnung an: Flackernde Kerzen, beleuchtete Papiersterne im Fenster, offene Regale mit Bilderrahmen und Töpfen mit kleinen Kakteen – alles harmoniert perfekt miteinander.

Ich mag den skandinavischen Stil besonders gern. Modern, aber trotzdem mit einem Bezug zur Natur.

Im Eingangsbereich steht ein großer Topf aus Beton, indem Birkenstämme stehen. Stilvoll dekoriert mit schwarzen, grauen und weißen Papiersternen – ein echter Hingucker im Eingangsbereich. Besonders ein Detail ist derzeit in Ann-Kathrins Wohnung überall anzutreffen: Eukalyptus. Im Flur ziert ein Eukalyptus-Kranz die dunkelgraue Wand, auf dem Esstischt steht Eukalyptus in einer schwarzen Vase und auch auf dem Fensterbrett liegt Eukalyptus zwischen den weißen Kerzen. „Letztes Jahr habe ich einen Kranz aus Eukalyptus auf dem Weihnachtsmarkt gesehen. Damals wusste ich aber noch gar nicht, was das ist“, erzählt Ann-Kathrin und lacht.

Stilvolles Gesamtbild

Reingespitzt: <br>Skandinavischer Stil

Eukalyptus ist bei Ann-Kathrin in der Wohnung so ziemlich überall vertreten. Foto: privat

Mittlerweile ist er fast überall in ihrer Wohnung zu finden und wohl auch wieder in ihrem diesjährigen Adventskranz vertreten. „Er ist einfach super praktisch. Er sieht schön aus und ist haltbar – selbst ohne Wasser.“ Der Farb-Mix aus Schwarz, Weiß und Grau – egal ob an der Wand oder in der Dekoration – ist pefekt aufeinander abgestimmt und ergibt ein stilvolles Gesamtbild. Doch ab und zu bringt Ann-Kathrin auch gerne etwas Farbe ins Spiel wie derzeit im Wohnzimmer. Die cognacfarbenen Kissen und der senfgelbe Stuhl runden das Gesamtbild des Raumes perfekt ab.

Ihre Inspiration holt sich Ann-Kathrin aus Einrichtungszeitschriften oder auch von Pinterest. Auch in ihren Lieblingsläden findet sie immer wieder ein besonderes Stück, dass ihre Wohnungseinrichtung komplettiert. „Wenn mir etwas richtig gut gefällt, dann kann ich da auch gar nicht vorbeigehen“, sagt Ann-Kathrin und schmunzelt. Einrichten und Dekorieren hat der 28-Jährigen schon immer viel Spaß gemacht.

Ihre Wohnung in Eltmann hat sie in den letzten fünf Jahren gemeinsam mit ihrem Freund Raum für Raum renoviert. Gerade wird noch das Bad umgebaut, doch auch hier ist so langsam Ende in Sicht. „In der Zeit hat sich auch mein Stil sehr verändert. Anfangs bin ich in Sachen Deko und Einrichtung noch sehr mit der Zeit gegangen, seit zwei Jahren habe ich mich nun extrem dem skandinavischen Stil gewidmet.“

Das nächste Projekt steht in den Startlöchern

Doch auch wenn das Bad dann fertig renoviert ist, hat Ann-Kathrin schon neue Pläne. „Ich würde wahnsinnig gerne unseren Flurboden mit Betonmineral spachteln. Ich habe das mal auf Pinterest gesehen und das sah so toll aus.“ In den eigenen vier Wänden der eigene Herr sein, ist zwar mit viel Arbeit verbunden, doch gleichzeitig macht es Ann-Kathrin sehr viel Spaß, neue Projekte anzugehen und das weitestgehend selbst. Ganz nach dem Motto: Selbst ist die Frau.