Das brauchst du:

  • Bilderrahmen (23×23 cm)
  • Korkpinnwand
  • Vier Schraubhaken
  • Akkuschrauber mit 2mm Bohrer
  • Kleber
  • Lineal
  • Bleistift
  • Filzstift
  • Cuttermesser
  • Zange

Schritt 1:

Als erstes musst du die Größe der Korkpinnwand an den Bilderrahmen anpassen. Am besten nutzt du den inneren Rahmen des Bilderrahmens als Schablone, damit die Korkpinnwand auch exakt passt.

Schritt 2:

Am besten schneidest du den Kork mit einem Cuttermesser zurecht. Achte darauf, dass der Rand nicht zu sehr ausfranst, das gibt sonst ein unebenes Bild im Rahmen.

Schritt 3:

Nun musst du den Kork festkleben. Am besten gehst du folgendermaßen vor: Kleber auf eine Seite der Korkpinnwand geben, den inneren Rahmen darüber stecken und beides zusammen in den Bilderrahmen legen. Danach legst du die Rückseite des Bilderrahmens darauf, befestigst sie, drehst alles herum und drückst die Korkpinnwand dann fest. Damit stellst du sicher, dass nichts verrutscht. Das Glas des Bilderrahmens brauchst du für deine Pinnwand nicht.

Schritt 4:

Zeichne mithilfe eines Lineals auf der Unterseite der unteren Holzleiste mittig vier Markierungen für die Schraubhaken an.

Schritt 5:

Bohre mit einem dünnen Bohrer die Löcher vor. Sei vorsichtig, damit du nicht den Rahmen durchbohrst.

Schritt 6:

Nun musst du nur noch die Haken eindrehen. Am besten funktioniert das mit einer Zange. Und schon ist dein DIY-Schlüsselbrett fertig.