Männer und Autos – da brauchen wir nicht drüber reden. Wir nutzen diese Leidenschaft lieber und basteln aus den „Resten“ etwas Schönes für die Wohnung: Wir machen aus einem Autoreifen einen Hocker. Wie das geht? LANDmadla zeigt es dir:

 

Was du dazu brauchst:

  • 1 Autoreifen (Tipp: in der Autowerkstatt gibt es gebrauchte Autoreifen oft umsonst)
  • 2 MDF-Platten, 600 x 600 x 8 mm
  • 16 Holzschrauben, 4 x 35 mm, Senkkopf
  • Seil (wir haben Sisal-Seil verwendet, Manila-Seil sieht aber auch schön aus), Durchmesser 10 mm, Länge 80 Meter
  • Klarlack, 750 ml ,auf Acrylbasis
  • Latex-Wandfarbe nach Wahl
  • Abdeck-Klebeband
  • Akkuschrauber
  • Zirkel oder Faden und Bleistift
  • Heißklebepistole
  • Pinsel
  • Stichsäge

So geht’s:

Schritt 1:

Messe den Durchmesser des Reifens an der höchsten Stelle aus.

Schritt 2:

Mit einem großen Zirkel kannst du den Durchmesser des Reifens auf der MDF-Platte zeichnen. Wenn du keinen so großen Zirkel zur Hand hast, schlägst du in die Mitte der MDF-Platte einen Nagel und befestigst daran einen Faden. Vom Nagel aus die Länge des halben Durchmessers abmessen und an dieser Stelle einen Bleistift befestigen und malst so den Kreis.

Schritt 3:

Säge den Kreis mit einer Stichsäge aus. (Tipp: Die Kanten mit Schleifpapier glatt schleifen) Wiederhole Schritt 2 und 3 mit der zweiten MDF-Platte.

Schritt 4:

Befestige nun die beiden runden MDF-Platten mit je acht Holzschrauben auf dem Reifen, so dass die obere und die untere Reifenfläche mit jeweils einer MDF-Platte verschlossen sind.

Schritt 5:

Befestige das Sisal-Seil auf der oberen MDF-Platte mit einem Nagel in der Mitte des Kreises und wickle das Seil in Spiralen um diesen Mittelpunkt. Trage dabei zwischen Seil und Platte bzw. zwischen Seil und Reifen fortlaufend Heißkleber auf. Beim Übergang zum Reifen bitte besonders sorgfältig wickeln, weil sich durch die Kante das Seil sonst später leichter ablösen könnte. Zwischendrin solltest du den Reifen einfach mal umdrehen, dann geht das Kleben in der unteren Hälfte des Reifens leichter. Das Seilende befestigst du am besten an der Außenkante der unteren MDF-Platte mit Heißkleber und einem Nagel.

Schritt 6:

Lege den Hocker wieder auf die Unterseite und besprühe ihn großzügig mit Klarlack. Achte auch auf die Zwischenräume, so dass die komplette Seilfläche eine Schutzschicht erhält. Den Lack anschließend trocknen lassen.

Schritt 7:

Klebe mit Klebeband das untere Drittel des Hockers ab.

Schritt 8:

Den Teil unter dem Klebeband streichst du in deiner Lieblingsfarbe.

Tipp: Auf den Schrauben an der Unterseite kannst du kleine klebende Filze anbringen, damit der Fußboden auch nicht verkratzt.